Die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Fotografen halten sie für immer fest.

Ich liebe es, über die wunderschönen Hochzeiten im Blog zu berichten, die ich fotografieren durfte.
Dieser Beitrag ist ein wenig anders, er berichtet zwar über eine wunderschöne Hochzeit. Diese Hochzeit habe ich aber gar nicht fotografiert. Bei dieser Hochzeit war ich…. Braut :)

Hier sind die Bilder einer Hochzeit, die schöner hätte nicht sein können.

Klein, fein, elegant. Mit viel Zeit für die Familie und jede Menge schönen Fotos.

Der Heiratsantrag kam am Heiligen Abend 2020, mitten in der Pandemie. Schnell wurde klar, dass wir in Prag heiraten wollen. Mein Mann liebt Prag, ich bin dort aufgewachsen. Wir fahren gerne und oft hin und ich veranstalte Fotoreisen nach Prag. Die tausendjährige Stadt ist einfach toll.
Nachdem ich herausgefunden habe, dass man auf der Prager Burg standesamtlich heiraten kann, stand die Location fest.
Mitten in der Pandemie waren die Grenzen zu und alles andere auch. Eine Hochzeit im Lockdown zu organisieren, zumal im Ausland, war nicht so einfach. Aber: wo ein Wille ist, findet sich ein Weg und das Glück war auf unserer Seite.

Wenn die Hochzeitsfotografin Braut ist – wer fotografiert dann diese Hochzeit Bitteschön?

Die Frage aller Fragen war natürlich: wer soll fotografieren? Diese anspruchsvolle Aufgabe hat mein Berufskollege und Top-Fotograf  Tomáš Dolejší übernommen – eine perfekte Wahl. Schon beim ersten Telefonat und späterem PreWedding Shooting war eindeutig, dass wir perfekt zusammen passen und die gleiche Philosophie haben. Die nachfolgenden Fotos sind der Beweis.

Pandemiebedingt haben wir eine Feier im kleinsten Kreis geplant: unsere Kinder, die Eltern und stellvertretend je eine Schwester und Trauzeugin in Personalunion. Meine Tochter hat wunderschöne Einladungen, Menü- und Platzkarten gestaltet. Schön, wenn man eine Grafikdesignerin in der Familie hat :)

Ich habe ein schlichtes und elegantes Seidenkleid von Le Spose di Gió gewählt. Ich liebe einfache Schnitte ohne Klimbim und der italienische Designer gefällt mir schon sehr lange. Dieses Kleid war ab der ersten Anprobe einfach meins. Dazu Jimmy Choo und Perlen von der Oma.

Die ganze Familie hat in einem winzigen Hotel in der Nähe der Prager Burg übernachtet. Wir haben praktisch das ganze Hotel gebucht – es hat sich wie ein Familienurlaub angefühlt. Wie gut, das Marissa Sicheneder auch gerade in Prag war! Mit Marissa habe ich schon oft gearbeitet und habe mich sehr gefreut, dass sie das Styling für alle Ladies übernommen hat.

Tomáš fotografiert nicht nur digital, sondern auch analog. Ich habe großen Respekt und Bewunderung für Fotografen, die es sich trauen, eine Hochzeit analog zu fotografieren. Denn: hier muss die Einstellung schon in der Kamera passen. Man sieht das Ergebnis erst Tage später, Korrekturen sind nicht mehr möglich. Wer sich das traut, der beherrscht sein Handwerk und weiß, was er tut.

Die Fotos werden später entwickelt und ggf. eingescannt. Und so wunderschön sieht das Ergebnis aus:

Das Palais Lobkowicz ist das einzige private Gebäude auf der Prager Burg.

Die Prager Burg ist die größte Burganlage der Welt und wurde bereits im 9. Jahrhundert gegründet. Sie war die Residenz der Könige von Böhmen, zweier Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und ist heute der Sitz der Präsidenten.

Das Palais Lobkowicz aus dem 16. Jahrhundert ist im Besitz des tschechischen Adelsgeschlechtes der Lobkowicz und ist der einzige Teil der Prager Burg, der sich in Privatbesitz befindet.

Im Lobkowicz Palais auf der Prager Burg kann man standesamtlich heiraten und ganz privat feiern. Von der großen Terrasse geniesst man einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Gut, dass wir alles vorher besichtigt haben! Als wir das erste Mal auf der privaten Terrasse im zweiten Stockwerk standen, war ich zu Tränen gerührt.

Die Trauung fand im barocken Konzertsaal statt, einem unglaublich schönen Raum mit Stuckdecke und einem kostbaren Klavier von 1932. Wir haben eine sehr persönliche Ansprache gehört und unsere Töchter rührten alle zu Tränen. Jacqueline las Die Insel der Gefühle und Theresa spielte auf dem Flügel ‚Comptine d’Un Autre Été‚ – mein absolutes Lieblingsstück.

Die geheimnisvolle Sängerin hat sich versteckt und am Ende der Trauung alle überrascht.

Für die musikalische Unterhaltung beim Empfang hat ein Streichquartett gesorgt. Die begnadeten Musiker haben klassische Stücke und auch tolle Filmmusik gespielt. Was niemand wusste: im Nebenraum hat die Tochter eines der Musiker, eine professionelle Sängerin, gewartet. Am Ende der Trauung ertönte unerwartet Musik. Die Sängerin kam und sang A Moment Like This, das sie eigens für diese Trauung perfekt einstudiert hatte. Genial.

Am Nachmittag haben wir viel Zeit eingeplant. Sogar ein Museumsbesuch war möglich.

Der Nachmittag war entspannt und kurzweilig. Die Prager Burg ist der absolute Touristen Hotspot und daher entsprechend stark besucht. Wir hatten Glück im Unglück – pandemiebedingt sind in 2021 die Touristen weitgehend ausgeblieben. Eine perfekte Gelegenheit für ein Fotoshooting ohne dass man anschließend fremde Leute aus den Bildern retuschieren muss :)

Die Familienfotos waren schnell im Kasten und wer wollte, konnte in der restlichen Zeit die Kunstsammlung des Hauses Lobkowicz im hauseigenen Museum besichtigen. Das haben meine Eltern gerne in Anspruch genommen. Die „Jugend“ hat natürlich mit uns weiter fotografiert ;)

Wenn eines zum anderen kommt. Laudatio für Kristýna Kleslová.

Im Laufe der Vorbereitungen hat uns Tomáš die Wedding Agentur Kristýna Kleslová empfohlen. Es hat sich schon beim ersten Telefonat herausgestellt, dass Kristýna nicht nur meine Vorstellungen teilt, sondern sie mit ihren Ideen einfach perfekt macht. Mehr noch: ihre begnadete Floristin hat unsere festliche Tafel im Ballsaal in einen absoluten Traum aus Blumen, Glas und Kerzen verwandelt. Nachdem ich mich ein paar Wochen vor der Hochzeit mit Kristýna in Prag getroffen und das Konzept grob besprochen habe, habe ich ihr freie Hand bei der Umsetzung gelassen. Das Ergebnis war einfach umwerfend und perfekt bis ins kleinste Detail – das schreibe ich, die ich selbst schon über 400 wunderschöne Hochzeiten fotografiert habe!

Böhmische Küche, ein Zauberer und jede Menge Freudentränen.

Neben der Sängerin war ein Zauberer ein weiterer Überraschungsgast, der uns im Wortsinn verzaubert hat. Zwischen den Köstlichkeiten der böhmischen Küche und Weine von – wem sonst? – Weingut Lobkowicz, gab es lustige Zaubertricks.
Aber auch unsere Gäste haben uns überrascht:
Unsere Kinder haben uns mit ihren Reden abermals zu Tränen gerührt und eine Einladung zum Segeltörn gab es von meiner Schwester und Family – cool!
Das Beste zum Schluß: Am Ende haben alle – mitsamt Personal! – in einen Flashmob zu „Jerusalema“ eingestimmt.

Erinnert ihr euch? #Jerusalema war einfach DER Pandemie-Flashmob weltweit. Jetzt ist das Lied nicht nur mit der Pandemie unzertrennlich verbunden, sondern auch mit unserer Hochzeit.

Unser Hochzeitsalbum ist so traumhaft wie unsere Fotos.

Dies war eine kleine Auswahl der vielen fantastischen Fotos von Tomas Dolejsi. Zu Weihnachten gab es ein ebensolches Hochzeitsalbum aus der Manufaktur Jorgensen Australia, das ich auch sehr gerne meinen Brautpaaren empfehle.

Ich habe lange überlegt ob ich meinen (Firmen)Namen ändern soll. Aus Radmila Kerl wurde aber Radmila Dier, deshalb heißt es ab sofort:

Fotos von Dir – Radmila DIER!

2.460 mal gelesen