Nachhaltige Hochzeit und meisterhafte Hochzeitsfotografie im Zeitalter der KI: Ein Blick hinter die Kulissen einer innovativen Masterclass für kreative Hochzeitsfotografie.

Die Welt der Hochzeitsfotografie ist im Wandel. Zwei intensive Tage, unterteilt in zwei spannende Teile, versprachen nicht nur professionelle Einblicke in die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz (KI) bei der Bildbearbeitung, sondern auch die praktische Umsetzung eines modernen Herbst-Trend-Shootings im angesagten FamTain Member Club im Herzen der Bayerischen Hauptstadt.

Teil 1: KI und der Workflow der Fotografen

Der Workshop begann mit einer tiefgreifenden Erkundung der Möglichkeiten, die KI in der Bildbearbeitung und im Workflow der Fotografinnen und Fotografen bieten kann.

Die Organisatorin der Masterclass, Radmila Dier, selbst erfahrene Fotografin und seit Jahren eine feste Größe in der Hochzeitsfotografie, gestaltete diesen Tag. Sie gab den Teilnehmern einen tiefen Einblick in Programme wie Midjourney , stellte die generativen Werkzeuge in Photoshop vor und zeigte anhand praktischer Beispiele ihren Nutzen. Diese ermöglichen nicht nur die Erzielung von faszinierenden Ergebnissen in Sekundenschnelle, sondern lassen auch die Grenzen zwischen Realität, Irrealität und Surrealität verschwimmen. Hier wird das Motto des Workshops deutlich: was ist real, was ist surreal?

Radmila sind aber nicht die künstlerischen Aspekte der KI, sondern vor allem deren praktischer Nutzen in der realen Welt wichtig: „In der realen Welt gibt es jede Menge Werkzeuge, die mit Hilfe der KI den Workflow der Fotografinnen und Fotografen erheblich beschleunigen und erleichtern können.“ Diese Effizienz unterstreicht die vielseitigen Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in der Fotografie.

Teil 2: „Only love is real“ – Das Styled Shooting

Der Höhepunkt des Workshops war zweifelsohne Teil zwei, ein Styled Shot im FamTain Member Club, kreiert von der talentierten Weddingplanerin Sonja Neubert von Trauwerk. Das Konzept spiegelte nicht nur die Trends für Herbst/Winter 2023/2024 wider, sondern setzte auch auf Nachhaltigkeit.

Sonja Neubert erzählte begeistert von der Inspiration durch die Location: „Das besondere Interieur des neuen Famtain Members Club in der Alten Börse München inspirierte das Konzept dieses Shootings. Die Übergänge, diese fließenden Grenzen in einem Hochzeitsshooting zu zeigen, das fand ich extrem spannend.“

Famtain Club München Innenansicht
Famtain Club München Innenansicht
Der Famtain Member Club bietet ein außergewöhnliches Ambiente für Feierlichkeiten und besondere Geschäftsmeetings gleichermaßen.

Nachhaltigkeit in der Hochzeitswelt

Die Auswahl der Dienstleister für dieses Shooting erfolgte auch mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit, wie Sonja von Trauwerk betonte. Die Papeterie, ein essentieller Bestandteil jeder Hochzeitsplanung, wurde aus einer Mischung aus Papier und veganem Leder gefertigt. Das chlorfrei gebleichte Papier ohne optische Aufheller wurde in Österreich hergestellt und trägt somit zum umweltfreundlichen Ansatz des Shootings bei.

Hochzeitspapeterie aus nachhaltiger Herstellung und veganem Leder
Die Papeterie ist gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier – natürlich ohne optische Aufheller und regional produziert. Das Signet hat die Druckerei auf 100% veganes Leder graviert.

Kreative Zusammenarbeit und KI in der Gestaltung.

„Für die Papeterie schlug ich eine Mischung aus Papier und veganem Leder vor. Außerdem inspirierte mich ein Gedanke vieler Herbst-Kollektionen der New Yorker Fashion Week: das verborgene „Darunter“ war dort einer der großen Trends. Ich fand es spannend, auch die Hochzeitseinladung aus verschiedenen „Ebenen“ aufzubauen“ sagt Hochzeitsplanerin Sonja von Trauwerk.

Die Grafik Designerin Jacqueline Geiger spielte eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung des Hochzeitsdesigns. Die Verwendung von KI ermöglichte es ihr, das einzigartige Tapetenmuster der Location aufzugreifen, zu verändern und geschickt in die Papeterie zu integrieren.

Das Model-Brautpaar Jacqueline und Yannick sind auch im echten Leben ein Paar. Das sorgt für eine natürliche Interaktion beim Shooting und eine reale Situation für die Teilnehmer, wie bei einer echten Hochzeit.

Brautstyling: Eleganz und Nachhaltigkeit im Fokus.

Beim „Only love is real“ Styled Shooting stand das Brautstyling im Zeichen von Eleganz und Nachhaltigkeit. Die Braut durfte zwei verschiedene Outfits von Therese & Luise tragen, bestehend aus einem fließend fallenden Rock mit schlichtem Oberteil und einem Hosenrock mit spitzenbesetztem Oberteil. Beide Zweiteiler bieten nicht nur eine elegante Hochzeitsgarderobe, sondern auch die Möglichkeit, sie nach der Hochzeit in unterschiedlichen Kombinationen weiter zu tragen – ein Aspekt, der Schneidermeisterin Bettina Hirtreiter besonders am Herzen liegt: „Die Natur ist von Beginn an Teil von Therese & Luise – und damit meinen wir nicht nur die Spitzen, die von den Formen und Strukturen aus Feld, Wald und Wiese inspiriert sind. Wir haben bereits Öko- Brautkleider produziert, als Nachhaltigkeit noch nicht zu einem Modewort geworden war,“ sagt Bettina.

Brautkleid von und Luise
Ein Braut-Zweiteiler aus feinem Chiffon von Therese & Luise.

Die Stylistin Greta Istvandi setzte auf Naturkosmetik, um die Braut auf natürliche Weise strahlen zu lassen. Greta zauberte eine beeindruckende Hollywoodwelle und kombinierte sie geschickt mit einfachem, jedoch imposantem Grün im Haar.

Judith von Skusa Schmuck aus München kreierte organischen Perlenschmuck aus Keshi-Perlen, kombiniert mit Recycling-Gold, passend zum nachhaltigen Konzept des Shootings.

Die goldglänzenden, organischen Eheringe aus fairtrade Gold und der Verlobungsring mit einem fairtrade Champagner Brillanten ergänzten das Ensemble perfekt.

Der traumhafte Brautstrauß, bestehend aus Palmenblättern, Orchideen und Anthurien, wirkte beinahe fließend und fügte sich harmonisch in das natürliche Styling ein. Für den Bräutigam lieferte die Boutique Liebe einen nachhaltig in Deutschland entworfenen und hergestellten Hochzeitsanzug aus der Green Wedding Kollektion von Wilvorst. Eine moderne Corsage mit weißen Milchstern und kleinen Kalanchoe-Blumen in Apricot schmückte das Revers des Anzugs.

Das komplette Blumenkonzept stammt aus der Hand der erfahrenen Floristin Desiree Schuster von Bergblume am Tegernsee (http://www.die-bergblume.de)

modernes nachhaltiges Brautkleid Zweiteiler von Therese und Luise
Nachhaltig elegant: die Zweiteiler können auch nach der Hochzeit, in anderer Kombination, weiter getragen werden.

Hochzeitsanzug aus der Green Wedding Kollektion von Wilvorst
schick: der Bräutigam trägt einen Hochzeitsanzug aus der Green Wedding Kollektion von Wilvorst

Himmlischer Genuss: Die Süße Krönung des „Only Love is Real“ Shootings – Eine Hochzeitstorte von SweetDIVA.

dreistöckige moderne design Hochzeitstorte von Sweet Diva
Konzept Interpretation von SweetDIVA: Das Design der Einladungskarte wurde geschickt mit Esspapier aufgegriffen. Das Muster im oberen Bereich der Torte ist wiederum vom Muster des Teppichbodens inspiriert. Damit führt auch die Torte die Mischung aus real und surreal weiter. Die Deko aus nachgebildeten Anthurien und Blättern ist zu 100 % essbar.

Die Tortenmanufaktur SweetDIVA, vertreten durch Anna-Maria, nennt sich nicht umsonst Tortencouture. Für das Shooting kreierte sie eine geniale Fondant-Torte, die nicht nur ausgezeichnet schmeckt, sondern sich optisch perfekt in das Gesamtkonzept einfügt: Das Design der Einladungskarte fand sich geschickt auf der Torte wieder, und das Muster im oberen Bereich wurde vom Teppichboden inspiriert. Auch hier setzte SweetDIVA auf die Mischung aus real und surreal, wobei die Dekoration aus nachgebildeten Anthurien und Blättern zu 100 % essbar war. Natürliche Rohstoffe, wie reine Fruchtpürees und hausgemachte Marmeladen, prägen die süßen Kreationen von SweetDIVA, einschließlich der liebevoll von Hand hergestellten Orangen-Quitten Macarons.

Girls just wanna have fun :)

Fotografie in den Innenräumen: Ein Blick auf die Wintermonate.

Speziell in den nasskalten Wintermonaten konzentriert sich die Fotografie auf die Innenräume. Der Styled Shot wurde für Herbst/Winter 2023-24 konzipiert und sollte den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, ihr Portfolio um Hochzeitsfotografie in Innenräumen zu erweitern. Da das Wetter an dem Tag Anfang Juli jedoch fantastisch war, haben wir am Nachmittag ein weiteres Portrait-Shooting in der Münchner Innenstadt gemacht. Das ermöglichte es, die vielseitige Fotografie in Innen- und Außenräumen zu kombinieren und dem Workshop eine zusätzliche facettenreiche Dimension zu verleihen.

moderner eleganter Brautstrauß weiß grün

Das Fazit des „Only Love is Real“ Workshops und Styled Shootings.

„Only love is real“ war nicht nur für die Masterclass konzipiert, sondern auch die Basis für ein Styled Shooting. So konnte die aufwändige Dekoration gleich zweifach genutzt werden. Die besondere Herausforderung bei der Fotografie in Innenräumen mit vielen verschiedenen Farben in der Einrichtung besteht darin, sowohl die Vielfalt der Farben als auch die natürliche Hauttönung der Menschen so einzufangen, dass eine harmonische Gesamtkomposition entsteht: farbenfroh, aber nicht kunterbunt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen mit einem bunten Strauß von neuen Portfolio-Fotos, sowie mit neuen und frischen Ideen nach Hause.

Mehr noch: der angesagte HochzeitsBlog hochzeitsgezwischer.de hat das nachhaltige Konzept veröffentlicht, wir freuen uns sehr! https://hochzeitsgezwitscher.de/hochzeit-nachhaltig-konzept/

Vielen Dank an alle, die diese besondere Hochzeitsfotografie Masterclass zu etwas ganz Besonderen gemacht haben!

Hochzeitsfotografie Masterclass München
Hochzeitsfotografie Masterclass München
Hochzeitsfotografie Masterclass München

Dienstleister:

322 mal gelesen